This website is using cookies

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on this website. 

Dehmel, Richard: Hohes Lied

Portre of Dehmel, Richard

Hohes Lied (German)

Fern dem Menschenschmerz,

zwischen Eis und Stein:

reines Herz, nun lausche,

du bist nicht allein!

Horch, die Gletscher-Adern rauschen,

Quellen singen – und ein Geist stimmt ein;

  Meine Kinder werden einst

auf dem Regenbogen spielen.

Folgt dem Vater denn, ihr vielen,

bis ihr oben über den schwülen

Schluchten der Berge, durch die er muß,

schimmern dürft!

  In die Niederungen

führ ich euch gezwungen,

der ich mit dem Erdreich ringen muß.

Seht, da gibt es Herzen,

die das Reinste schwärzen;

Gift und Geifer tropft in meinem Fluß.

  Aber weiter, weiter,

Kinder, auf vom Grund!

Seht, mein Herzschlag läutert

jeden Tropfen – und

alle, alle werden einst

oben auf dem Regenbogen spielen!

 

 



Uploaded bySzalki dr. Bernáth Attila
PublisherErich Steinthal
Source of the quotationAber die Liebe
Bookpage (from–to)144
Publication date

Request a translation

Here and now you can request a translation of this work to another language. We will store your request and show it to the world to fulfill it. We cannot promise anything ... but maybe someone will do the hard work and translate this title for you. If you provide us you e-mail address, then we will notify you whenever someone uploads her/his translation.

LanguageRequests+1
Hungarian1

Send me an e-mail when the translation is ready:


minimap