Ez az oldal sütiket használ

A portál felületén sütiket (cookies) használ, vagyis a rendszer adatokat tárol az Ön böngészőjében. A sütik személyek azonosítására nem alkalmasak, szolgáltatásaink biztosításához szükségesek. Az oldal használatával Ön beleegyezik a sütik használatába.

Hírek

Szabó T. Anna oldala, Német életrajz

Szabó T. Anna portréja
Szabó T. Anna
(1972–)

Életrajz

Lyrikerin, Essayistin, Übersetzerin. Geboren 1972 in Rumänien, lebt seit 1987 in Ungarn, wo sie Englisch und Ungarisch an der Universität von Budapest studierte. Mit 23 Jahren veröffentlichte sie ihren ersten Gedichtband, der mit dem Petöfi Preis ausgezeichnet wurde. Seither hat sie drei weitere Gedichtbände veröffentlicht und dafür zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien erhalten (u.a. Déry-Preis 2000, Attila József Preis 2002, Kavics-Preis 2003, Zoltán Zelk Preis 2004).
Anna T. Szabó übersetzt Gedichte, Prosatexte und Dramen und arbeitet als Publizistin und Rezensentin. 2002 – 2004 war sie Filmkritikerin von CIMEMA. Heute lebt sie als freie Autorin und Übersetzerin in Budapest. Neben den Lyrikbänden hat sie das Libretto „Sycorax" und das Drama „Salvation" über den Schriftsteller Lörinc Szabó veröffentlicht. Zur Zeit arbeitet sie an einem neuen Lyrikband; Veröffentlichte Lyrikbände: A madárlépte hó (Birdsteps in the Snow), 1995; Nehézkedés (Gravity), 1998; Fény (Light), 2002; Rögzített mozgás (Capturing Motion), 2004.
Gyűjtemény ::
Irodalom ::
Fordítás ::

minimap